Das Leben...

Das Leben vollzieht sich nicht an der Oberfläche,
sondern im Verborgenen. Es kommt nicht auf die
äußere Schale der Dinge an, sondern auf ihren
inneren Kern und Menschen erkennt man nicht
an ihren Gesichtern, sondern an ihren Herzen.

(Khalil Gibran)

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Gedicht


Liebesgedicht für einen Hund 

In sieben Tagen schuf Gott die Welt, 
zwischendrin ein Tier, das bellt. 

Der eine sieht es als Vieh, 
ein anderer sagt: Es ist ein Genie. 
Wieder andere reden nicht rum, 
sagen: "Es ist dumm". 
Andere allerdings meinen, es soll an die Leine, 
dann gibt es solche, die können es nicht ertragen, 
haben es satt: "So ein Tier gehört nicht in die Stadt". 

Nun fragt Ihr Euch, was ist denn das? 
Wer bringt Euch Glück, wer nimmt Euch Last? 
Wer lässt die Trauer von Euch gehn? 
Wer lässt die Blinden wieder sehn? 
Wer lässt die Einsamen nicht allein? 
Wer nimmt den Kranken ihre Pein? 
Wer gibt uns soviel Glück - und erwartet nichts zurück? 
Wer macht das Leben für uns rund? 
Ihr wisst es schon, 

es ist der HUND. 
Gabriele Gummert


Ein lieber Gruß von Marty und Charly

Kommentare:

  1. So süß und so wahr!!!!
    Liebe Grüsse

    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Seufs...ist das schön...
    liebe Grüße von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist so ein schönes, wahres Gedicht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen